Story

Sechs Figuren.
Sechs Spieler.
Acht Drachen.
Ein Spiel

Lume ist ein absoluter Fantasy-Fan, sie liest alles was auch nur im geringsten damit zu tun hat und versteht die Menschen nicht, die ohne Bücher und ohne ihre Fantasywelt überleben können. An ihrer Schule gibt es fünf weiter Menschen, die mit Lume gleichzeitig im Internet surfen und dabei auf ein neues Game stossen.

"Avol'lor Cal'lad'riel"

Ein Spiel bei dem es darum geht den Drachen Calladriel wiederzubeleben, der vor mehr als 1400 Jahren seien Kräfte verteilt hat. Um ihn zurück zu holen müssen sie, die sieben Drachen finden und so wird dann der König der Drachen erscheinen: Calladriel.
Die Sechs haben nichts besseres zu tun, da sowieso Pause ist und wegen einigen Minuten durfte man zu spät in die Schule kommen; kein Problem.

Als sie unabhängig voneinander das Spiel aktivieren werden sie hinein gezogen.
Sie finden sich nach ihrem erwachen in einer ihnen fremden Welt; der Welt des Spieles. Dort müssen sie die Drachen suchen. Doch es stellt sich nicht als ganz so leicht raus, wie sie dachten, denn es gibt Sechs weitere Kinder, die vor ihrem PC sitzen und das Spiel spielen: Lume und die anderen fünf sind ihre Figuren. Da es ein Realzeitspiel ist, läuft die Zeit weiter, auch wenn die anderen ausserhalb des Spiels nicht spielen und in dieser Zeit haben die im Spiel die Möglichkeit ihre eigenen Ziele zu verfolgen und das zu tun was sie wollen, kommt ein Befehl von einem Spieler führt die Figur die Handlungen aus ob nun mit ihren Einverständniss oder auch nicht.

Werden es die sechs Figuren schaffen, die Drachen lebend zu erreichen oder treffen sowohl Figuren wie auch Spieler fatale Entscheidungen?
Ein Game Over, ist ein Leben....
 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!